Japans Premier: Lage in Atomruine stabilisiert sich

Tokio (dpa). Der japanische Regierungschef Naoto Kan sieht Fortschritte im Kampf gegen einen möglichen Super-Gau. Die Lage im havarierten Atomkraftwerk Fukushima stabilisiere sich Schritt für Schritt, sagte er. Zuvor hatte die Atomaufsichtsbehörde die Einschätzung des Atomunfalls von Stufe 5 auf die höchste Stufe 7 angehoben, die bisher nur das Unglück in Tschernobyl erreicht hatte. Der Atombetreiber Tepco erklärte, man nehme dies «extrem ernst».