Tokio

Japaner lieben neue Getränke

Es muss nicht immer Sake sein. Japaner auf dem Zug durch die Kneipen fragen neuerdings immer öfter nach «Highbowl», dem neuesten Mode-Drink in Nippons Bar- und Restaurantszene.

Dahinter verbergen sich Cocktails auf Whisky-Basis, gemischt mit Soda sowie frischen Säften wie Pampelmuse. Derlei Drinks erfreuen sich in jüngster Zeit steigender Popularität. Daneben machen jedoch auch Softdrinks aus alten Vorkriegszeiten zunehmend wieder von sich Reden. Die «Cider» und «Ramune» genannten Kohlensäuregetränke waren schon zu Großvaterszeiten beliebt und erleben jetzt laut Medien in größerer Vielfalt und verschiedenen Fruchtrichtungen eine neue Blütezeit.