Yokohama

Japan sagt Asian Cup im Tischtennis ab

Nach dem verheerenden Erdbeben und wegen der drohenden Atomkatastrophe in Fukushima hat der Japanische Tischtennis-Verband den für den 26. und 27. März geplanten Asian Cup in Yokohama abgesagt.

Fünf Länder wollen ihre Spielerinnen und Spieler nicht nach Japan reisen lassen, teilte der Verband auf seiner Internetseite mit. China, Hongkong, Taiwan, Singapur und Iran hatten angesichts der kritischen Lage zu große Sicherheitsbedenken.