Frankfurt/Main

Japan im Freudentaumel: WM-Titel als Seelenbalsam

Die Potsdamer Stürmerin Yuki Nagasato schwenkte die japanische Flagge auf der WM-Ehrenrunde und gönnte sich anschließend «drei Stück Champagner», Trainer Norio Sasaki freute sich nach dem historischen Titelgewinn erstmal auf ein «gutes deutsches Bier».

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net