Archivierter Artikel vom 13.01.2010, 18:20 Uhr
Port-au-Prince

Jahrhundert-Beben in Haiti

Bei dem verheerende Erdbeben sind in Haiti nach Schätzungen der Regierung mehrere Tausend Menschen ums Leben gekommen. Augenzeugen sprachen von chaotischen Szenen und vielen Verletzten. Überlebende versuchten mit bloßen Händen, Verschüttete aus den Trümmern zu retten. Es war das schlimmste Erdbeben in Haiti seit mehr als 150 Jahren. Die Vereinten Nationen haben für die Hilfe in dem Karibikstaat etwa 30 internationale Hilfeteams mobilisiert. Deutschland sicherte 1,5 Millionen Euro Soforthilfe zu.