Archivierter Artikel vom 11.10.2014, 20:55 Uhr

IWF-Länder besorgt über Ebola

Washington (dpa). Die Mitgliedstaaten des Internationalen Währungsfonds haben sich sehr beunruhigt über die Ebola-Epidemie in Westafrika gezeigt. Sie seien zutiefst besorgt über die menschlichen und sozioökonomischen Auswirkungen von Ebola, erklärte der IWF-Lenkungsausschuss in Washington. Die Finanzminister und Notenbankchefs aus aller Welt begrüßten die Hilfsleistungen des Währungsfonds für die betroffenen Staaten und forderten weitere Unterstützung.

Washington (dpa). Die Mitgliedstaaten des Internationalen Währungsfonds haben sich sehr beunruhigt über die Ebola-Epidemie in Westafrika gezeigt. Sie seien zutiefst besorgt über die menschlichen und sozioökonomischen Auswirkungen von Ebola, erklärte der IWF-Lenkungsausschuss in Washington. Die Finanzminister und Notenbankchefs aus aller Welt begrüßten die Hilfsleistungen des Währungsfonds für die betroffenen Staaten und forderten weitere Unterstützung.