40.000
Aus unserem Archiv
Rom

Italiens Justiz macht Berlusconi wegen Sexaffäre schnellen Prozess

dpa

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi muss um sein Amt fürchten: Wegen der Sexaffäre um eine 17-jährige Prostituierte wird er in einem Schnellverfahren vor Gericht gestellt. Das entschied Ermittlungsrichterin Cristina Di Censo heute in Mailand auf Antrag der Staatsanwälte. Die Anklagepunkte lauten auf Amtsmissbrauch und Sex mit minderjährigen Prostituierten. Der Prozess soll am 6. April in Mailand beginnen und dürfte weltweites Aufsehen erregen. Die Opposition fordert Berlusconis Rücktritt. Im Fall einer Verurteilung drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!