Rom

Italien verabschiedet Sparpaket

Die italienische Regierung hat ein Sparpaket von 24 Milliarden Euro verabschiedet. Nach der Verabschiedung im Kabinett von Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss das Paket noch vom Parlament gebilligt werden. Das italienische Staatsdefizit von 5,3 Prozent soll damit bis 2012 unter die Grenze von drei Prozent gedrückt werden. Der Rotstift wird unter anderem beim öffentlichen Dienst angesetzt. Auch die Steuerhinterziehung soll besser bekämpft werden.