Archivierter Artikel vom 22.06.2011, 16:26 Uhr
Rom

Italien ruft zu Waffenstillstand in Libyen auf

Italien hat die Kriegsparteien in Libyen zu einem sofortigen Waffenstillstand aufgerufen, um humanitäre Hilfe zu ermöglichen. Dieser sei dringend notwendig, um Hilfskorridore für die Bevölkerung einzurichten, erklärte der italienische Außenminister Franco Frattini. Die Aufforderung richte sich nicht an die Nato, erläuterte ein Sprecher des Außenministeriums. Der Übergangsrat begrüße den Vorschlag Italiens für einen Waffenstillstand, sagte ein Militärsprecher der Aufständischen. Nato-Flugzeuge bombardierten erneut Ziele in der libyschen Hauptstadt Tripolis.