Jerusalem

Israel will Siedlungsbau vorerst einfrieren

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat angeboten, den umstrittenen Siedlungsbau im Westjordanland für zehn Monate zu stoppen. Ausgenommen sind öffentliche Gebäude wie Schulen und 3000 Wohneinheiten. Das Sicherheitskabinett nahm den Vorschlag einem Fernsehbericht zufolge an. Netanjahu forderte die Palästinenser auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Ein Sprecher von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sagte, Friedensgespräche müssten auf einem völligen Baustopp für jüdische Siedlungen im Westjordanland fußen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net