New York

Israel und Palästinenser legen Schreiben zum Gaza-Krieg vor

Gut ein Jahr nach Ende des Gaza-Krieges haben Israel und die Palästinenser die Vereinten Nationen informiert, wie sie den Vorwurf der Kriegsverbrechen aufklären wollen. Beide Schreiben an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon wurden fristgerecht am UN-Hauptsitz in New York übergeben. Israel ging in seiner 46-seitigen Stellungnahme vor allem auf die Prinzipien der Armee bei der Terrorbekämpfung ein. Ban will die Informationen am kommenden Freitag zusammengefasst an die UN-Vollversammlung weiterreichen.