Jerusalem

Israel entlässt Hamas-Führer Abu Tir

Israel hat nach fast vier Jahren Haft einen ranghohen Führer der radikal-islamischen Hamas-Organisation entlassen. Mohammed Abu Tir sei in seinem Haus in Ost-Jerusalem feierlich empfangen worden, berichten israelische Medien. Der Mann mit dem charakteristischen roten Bart war gemeinsam mit dutzenden anderen Hamas-Mitgliedern nach der Entführung des israelischen Soldaten Gilad Schalit im Juni 2006 festgenommen worden. Israel verurteilte ihn wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation.