Reykjavik

Island-Vulkan wieder stärker aktiv

Der isländische Gletschervulkan spuckt wieder mehr Asche in die Luft. Er hat aber trotzdem bei weitem nicht die Kraft wie zu Beginn des Ausbruchs vor gut zwei Wochen. Nach Angaben von Experten aus dem Vulkanologischen Institut in Reykjavik werden im Krater des Gletschers Eyjafjallajökull seit Wochenbeginn wieder zunehmend Explosionen registriert. Der daraus entstehende dichte Rauch enthalte auch Asche, die auf die britischen Inseln zuwehe. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach teilte mit, die Wolke werde sich nicht in den deutschen Luftraum verlagern. Die Deutsche Flugsicherung gab ebenfalls Entwarnung.