Frankfurt/Main

Irland holt sich frisches Geld

Erleichterung in Irland: Das hoch verschuldete Land hat sich erfolgreich 1,5 Milliarden frisches Geld geliehen. Die Nachfrage nach zwei Staatspapieren mit Laufzeiten von vier und acht Jahren war stärker als von vielen Beobachtern erwartet. Die Anleihen Irlands hatten zuletzt deutliche Risikoaufschläge hinnehmen müssen. Grund waren Spekulationen, Irland könne Geld aus dem Stabilitätsfonds von EU und IWF benötigen.