Archivierter Artikel vom 11.07.2013, 12:15 Uhr

Iranische Oppositionsgruppe berichtet über geheime Atomanlage

Berlin (dpa). Die iranische Oppositionsgruppe Volksmudschaheddin hat nach eigenen Angaben Informationen über eine bislang geheime Atomanlage nördlich der Hauptstadt Teheran erhalten. Vier bis zu 550 Meter lange Tunnel sowie vier Lagerhäuser befänden sich zehn Kilometer östlich der Stadt Damavand, heißt es in einer in Berlin verbreiteten Erklärung. Das Projekt trage den Codenamen «Madan Sharq» (östliche Mine). Die Arbeiten hätten 2006 begonnen. Eine unabhängige Überprüfung der Angaben ist nicht möglich.