Archivierter Artikel vom 08.02.2010, 01:00 Uhr
Teheran

Iran will Atombehörde heute informieren

Der Iran drückt im Atomstreit aufs Tempo. Schon heute will der Gottesstaat die Internationale Atombehörde in Wien darüber informieren, die umstrittene Urananreicherung auf 20 Prozent zu beginnen. Das berichtet die Nachrichtenagentur IRNA. Von der iranischen Atomenergiebehörde heißt es, Teheran sei gezwungen, die Anreicherung selbst vorzunehmen, da es kein anderes Abkommen gegeben habe. Der Iran bleibe allerdings weiterhin offen für Kompromiss- Verhandlungen, sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad.