40.000
  • Startseite
  • » IOC will verschmutzte Olympia-Gewässer vor Rio testen
  • Aus unserem Archiv
    Kuala Lumpur

    IOC will verschmutzte Olympia-Gewässer vor Rio testen

    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will die verschmutzen Gewässer vor der Sommerspiele-Stadt Rio de Janeiro auf gesundheitsgefährdende Bakterien und Viren testen lassen. Damit will das IOC einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO folgen.

    Dreckig
    Die Guanabara-Bucht bei Rio de Janeiro gilt als verschmutzt.
    Foto: Georg Ismar - dpa

    «Die WHO empfiehlt, auf Viren testen zu lassen», sagte der Medizinische Direktor des IOC, Richard Budgett, am Rande der IOC-Vollversammlung in Kuala Lumpur. «Wir haben immer gesagt, dass wir den Rat der Experten folgen wollen, deshalb werden wir mit den Behörden in Rio sprechen und testen lassen.»

    Die Wasserqualität des olympischen Segelreviers in der Guanabara-Bucht, aber auch an der Copacabana, wo Triathleten und Freiwasserschwimmer ihre Wettkämpfe austragen sollen, soll gesundheitsgefährdend verdreckt sein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!