Archivierter Artikel vom 25.02.2010, 22:28 Uhr
Vancouver

IOC will auch in Zukunft NHL-Stars bei Olympia

IOC-Präsident Jacques Rogge will auch in Zukunft die Stars der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL beim Olympia-Turnier sehen.

«Sie tragen viel zur Qualität des Eishockey- Turniers bei. Olympia ist die beste Werbung für die NHL», erklärte der belgische Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Vancouver. Erste Gespräche über dieses Thema mit NHL- Boss Gary Bettman und Weltverbands-Präsident Rene Fasel hätten bereits stattgefunden. Bettman hatte sich am Rande des olympischen Turniers immer wieder kritisch geäußert und erklärt, die Liga würde durch die Pause für Olympia viel Geld verlieren.

Rogge konterte: «Die Spieler wollen dabei sein.» Die logistischen Herausforderungen für die NHL könne er verstehen, aber die könnten gelöst werden.