Archivierter Artikel vom 17.03.2011, 14:22 Uhr

Internetseiten klären Kinder über Japan-Beben auf

Mainz (dpa/tmn) – Auch Kinder wollen über die Folgen der Erdbebenkatastrophe in Japan auf dem Laufenden bleiben. Mehrere Webseiten bereiten die Ereignisse kindgerecht auf und fassen sie zusammen. Hier einige Klick-Tipps.

Kindgerecht aufbereitet
Mehrere Webseiten haben Informationen zur Erdbebenkatastrophe in Japan kindgerecht aufbereitet. (Bild: tivi.de)
Foto: DPA

Für Kinder verständliche Informationen finden sich zum Beispiel auf der Webseite «tivi.de». Die Macher der Kindernachrichten «logo!» erklären auf der Homepage, warum die Erde bebt und wie ein Tsunami entstehen kann. Die Diskussion um das Atomkraftwerk Fukushima greift dagegen die Seite «TK-logo.de» auf. Dort können Kinder erfahren, was radioaktive Strahlen sind und wer sie entdeckt hat. Beide Seiten gehören zu einer Liste von Webseiten, die «Klick-Tipps.net» zusammengestellt hat. Den Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten trägt unter anderem «Jugendschutz.net» in Mainz.

Auf «baerenblatt.de» wird der Frage nachgegangen, wie Atomkraftwerke sicher gemacht werden können. Reicht es, die Meiler zu kühlen und sie regelmäßig zu überprüfen? Auf die Atomdebatte um die vorübergehend abgeschalteten deutschen Kraftwerke geht «kindernetz.de» ein. In einem kurzen Video werden die politischen Positionen dazu zusammengefasst.

Erbdeben-Infos bei tivi.de

TK-Logo-Webseite

Klick-Tipps

Jugendschutz.net

Infos bei Baerenblatt.de

Kindernetz.de