Archivierter Artikel vom 02.01.2020, 15:04 Uhr
Beirut

Internationaler Haftbefehl gegen Ex-Autoboss Ghosn

Nach seiner Flucht aus Japan in den Libanon wird der frühere Autoboss Carlos Ghosn jetzt per internationalem Haftbefehl gesucht. Aus libanesischen Justizkreisen hieß es, Interpol habe ein entsprechendes Gesuch im Auftrag der japanischen Regierung an die Generalstaatsanwaltschaft in Beirut geschickt. Demnach soll Ghosn in der kommenden Woche zu den Vorwürfen befragt werden. Der in Japan auf Kaution freigelassene Ghosn war Ende des Jahres in den Libanon geflüchtet. Der Ex-Renault-Chef war im November in Tokio wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen festgenommen und angeklagt worden.