Archivierter Artikel vom 03.02.2012, 04:30 Uhr

Internationaler Gerichtshof urteilt zu Entschädigungen

Den Haag (dpa). Im Rechtsstreit um deutsche Entschädigungen für Opfer von Nazi-Verbrechen in Italien spricht der Internationale Gerichtshof heute sein Urteil. Die Bundesrepublik hatten 2008 eine Völkerrechtsklage gegen Italien eingereicht. Das Ziel ist, eine Welle von millionenschweren Entschädigungsforderungen für Nazi-Verbrechen vor ausländischen Zivilgerichten zu verhindern. Dafür müsste Den Haag die grundsätzliche Immunität des deutschen Staates vor italienischen und anderen ausländischen Justizorganen bestätigen.