Archivierter Artikel vom 13.12.2011, 20:15 Uhr

Internationale Siege für deutsche Volleyballer

Budejovice (dpa). Die Volleyballer von Generali Haching haben sich die Chance aufs Weiterkommen in der Champions League erhalten. Im Hinspiel des CEV-Pokals behielten die Berlin Volleys mit einem 3:0-Sieg gegen Istanbul BBSK das Viertelfinale im Blick.

Der durch eine Wildcard in die europäische Königsklasse eingezogene deutsche Pokalsieger feierte nach zwei Niederlagen in der Vorrundengruppe D seinen ersten Sieg. Beim tschechischen Meister Ceske Budejovice kamen die Oberbayern zu einem 3:1 (18:25, 25:21, 25:20, 25:20). Zuvor hatte Haching gegen den französischen Titelträger Stade Poitevin Poitiers und Italiens Meister Lannutti Cuneo jeweils klar verloren. Nur die jeweils ersten beiden Teams und der beste Dritte der sechs Gruppen überstehen die Vorrunde.

Für die Berliner verwandelte der Finne Urpo Sivula vor 2597 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle nach 74 Minuten den zweiten Matchball zum Sieg. Nur wenn die Volleys das Rückspiel am 21. Dezember auch gewinnen, stehen sie sicher in der Runde der besten Acht. Ansonsten entscheidet unmittelbar nach der zweiten Begegnung ein sogenannter Golden Set bis 15 Punkte über das Weiterkommen. 25:23, 25:20 und 25:17 gingen die Sätze für die Berliner vor heimischer Kulisse aus.