Archivierter Artikel vom 01.11.2010, 05:54 Uhr

Integration: Wirtschaft will Kindergartenjahr für alle

Berlin (dpa). Vor dem Integrationsgipfel im Kanzleramt dringen die Wirtschaftsverbände auf größere Bemühungen des Staates und der Eingewanderten um Integration. DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann forderte ein verpflichtendes letztes Kindergartenjahr für alle Kinder. Das sei für Kinder mit Migrationshintergrund die erste und entscheidende Instanz für gelingende Integration, sagte Driftmann der Zeitung «Die Welt». Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt sagte dem Blatt, wichtig seien auch Anstrengungen der Migranten selbst.