40.000

Insolvenzverfahren über KCH-Gruppe eröffnet

Montabaur/Siershahn (dpa/lrs) – Das Amtsgericht Montabaur hat am Dienstag das Insolvenzverfahren über die Firmen der KCH-Gruppe eröffnet. Zu Insolvenzverwaltern wurden die Rechtsanwälte Nada Nasser aus Koblenz und Sascha Neuhaus aus Diez bestellt, wie das Gericht mitteilte. Zudem sei ein Gläubigerausschuss gebildet worden. In diesen wurden Vertreter der Groß- und Kleingläubiger sowie der Arbeitnehmer berufen. Die sechs Gesellschaften der KCH-Gruppe in Siershahn (Westerwaldkreis) mit 250 Beschäftigten hatten gleichzeitig Insolvenzantrag gestellt. Die KCH-Gruppe hat sich auf den industriellen Oberflächenschutz spezialisiert. Zum Angebot zählen Material- und Bauteillieferungen wie Gummierungen, Ausmauerungen oder Verbundwerkstoffe.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

9°C - 11°C
Samstag

8°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

6°C - 8°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

8°C - 12°C
Samstag

8°C - 12°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!