Archivierter Artikel vom 03.07.2011, 07:58 Uhr
Berlin

Innenminister wollen gegen ausufernde Facebook-Partys vorgehen

Mehrere Landesinnenminister fordern ein striktes Vorgehen der Behörden gegen ausufernde Facebook-Partys. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann sagte der «Welt am Sonntag», solche Partys gehörten im Vorweg verboten, wenn Sicherheit und Ordnung gefährdet seien. Fänden solche Massenaufläufe bereits statt, müssten sie mit Platzverweisen aufgelöst werden. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warnte, dass aus einer harmlosen Geburtstagseinladung schnell ein massives Sicherheitsproblem werden könne. Für den Einladenden entstünden manchmal immense Kosten.