40.000
  • Startseite
  • » Innenminister sieht kein Fehlverhalten der Polizei
  • Aus unserem Archiv
    Stuttgart

    Innenminister sieht kein Fehlverhalten der Polizei

    400 verletzte Demonstranten: Die Proteste gegen das Bahnprojekt gegen Stuttgart 21 sind gestern eskaliert. Grünen- Bundestagsfraktionschefin Renate Künast verlangte eine genaue Aufklärung des Polizeieinsatzes im Stuttgarter Schlossgarten. Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech wies Vorwürfe zurück, die Polizei sei brachial vorgegangen. Es gebe derzeit keinerlei Anhaltspunkte für Fehlverhalten, sagte er. Unter Polizeischutz gingen die Bauarbeiten weiter. Unter dem Protest von bis zu 3000 Demonstranten wurden in der Nacht die ersten Bäume gefällt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!