40.000
Aus unserem Archiv
Ingolstadt

Ingolstadt will «Betriebsunfall» korrigieren

Fußball-Drittligist FC Ingolstadt will in den Relegationsspielen gegen den FC Hansa Rostock den «Betriebsunfall» aus dem Vorjahr korrigieren und in die 2. Bundesliga zurückkehren.

«Wir sind der Drittligist – wir wollen nach oben. Und wir glauben an unsere Chance», bekräftigte Trainer Michael Wiesinger in Ingolstadt vor den beiden Entscheidungspartien. «Es wird kein offener Schlagabtausch, sondern ein von Taktik geprägtes Spiel», sagte Wiesinger. In der vergangenen Saison waren die Oberbayern von der 2. in die 3. Liga abgestiegen.

Hansa muss im Hinspiel beim Drittligisten ohne Fans antreten, nachdem es beim Zweitliga-Finale in Düsseldorf zu Ausschreitungen Rostocker Anhänger gekommen war. Einen vermeintlichen Vorteil für seine Elf sieht Wiesinger darin aber keineswegs. «Das interessiert mich überhaupt nicht. Ich konzentriere mich auf die sportliche Aufgabe», sagte der 37-Jährige. Ingolstadt muss im Hinspiel auf Mittelfeldakteur Markus Karl (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Außenverteidiger Fabian Gerber (Adduktorenprobleme) verzichten.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!