40.000
  • Startseite
  • » Ingolstadt überwintert an der Tabellenspitze
  • Aus unserem Archiv
    Leipzig

    Ingolstadt überwintert an der Tabellenspitze

    Eiskalt für den Gegner, erwärmend für die Fans: Der FC Ingolstadt 04 überwintert nach dem 5:1 (1:0)-Torfestival gegen den FC Erzgebirge Aue an der Spitze der 3. Fußball-Liga.

    Die Bayern profitierten allerdings davon, dass gleich fünf Begegnungen des Spieltages wegen der Witterungsverhältnisse abgesagt wurden. Unter anderem fiel die Partie zwischen Werder Bremen II und dem VfL Osnabrück den frostigen Temperaturen zum Opfer, so dass die Lila- Weißen nicht in den Kampf um die verlorene Tabellenführung eingreifen konnten.

    Der neue Primus Ingolstadt machte sich beim Sieg vor heimischer Kulisse ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. «Wir haben gezeigt, dass mit Ingolstadt zu rechnen ist», stellte Cheftrainer Michael Wiesinger zufrieden fest. Der frühere Profi war jüngst offiziell zum Nachfolger von Horst Köppel ernannt worden, den er seit Anfang November lediglich als Interimstrainer beerbt hatte. Zugleich mahnte Wiesinger aber mit Blick auf das schwere Auftaktprogramm nach der Winterpause vor einer vorzeitigen Diskussion um den Aufstieg.

    Ein Patzer hingegen unterlief Eintracht Braunschweig gegen Borussia Dortmund II. Die Niedersachsen vermochten den Heimvorteil nicht zu nutzen, unterlagen den Westfalen mit 1:2 (0:1). Dementsprechend unzufrieden war auch Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht: «Dortmund hat zielstrebig nach vorn gespielt, wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht und zu kompliziert gespielt.»

    Ebenso wie die Dortmunder Akteure sorgten auch das bisherige Schlusslicht SG Dynamo Dresden für eine Überraschung. Vor heimischer Kulisse überzeugten die Sachsen mit einem 3:1 (2:0)-Erfolg gegen SV Wehen Wiesbaden. «Die ganze Mannschaft hat ordentlich gearbeitet», lobte Dresdens Coach Matthias Maucksch und fügte hinzu: «Das sah streckenweise gar nicht so schlecht aus.» Dresden schaffte ebenso wie Dortmund den Sprung von den Abstiegsplätzen. In der vierten Samstags- Partie setzte sich der 1. FC Heidenheim gegen die Reserve des VfB Stuttgart mit 2:1 (0:1) durch.

    Bereits zuvor hatte Kickers Offenbach durch ein 0:0 gegen Rot-Weiß Erfurt den vorläufigen Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Erfurts Coach Rainer Hörgl zog ein positives Fazit, «weil die Mannschaft stetig besser geworden ist».

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!