40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

INFOKASTEN_DO_Nowitschok-Nervenkampfstoffe

dpa

Die Sowjetunion hat unter der Bezeichnung Nowitschok (Neuling oder Anfänger) zwischen den 70er und den 90er Jahren eine Serie neuartiger Nervenkampfstoffe entwickelt.

Agenten-Krimi
Ermittler in Schutzanzügen arbeiten in einem Restaurant, das in Zusammenhang mit der mutmaßlichen Vergiftung eines Ex-Doppelagenten steht.
Foto: Steve Parsons/PA Wire – dpa

Die rund 100 Varianten gehören zu den tödlichsten Nervenkampfstoffen, die jemals hergestellt wurden. Sie können über die Haut und die Atmung in den Körper gelangen. Als mögliches Gegenmittel kann etwa Atropin eingesetzt werden. Die englische Schreibweise der Kampfstoffe lautet Novichok.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

17°C - 30°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 28°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!