Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 15:24 Uhr
Wiesbaden

Inflation bei 2,3 Prozent

An der Preisfront ist vorerst keine Entspannung in Sicht: Zwar sank die jährliche Teuerungsrate im August laut Statistischem Bundesamt auf 2,3 Prozent. Im Juli hatte sie noch bei 2,4 Prozent gelegen. Allerdings verharrt die Inflationsrate weiter über der kritischen Zwei-Prozent-Marke. Einen Hoffnungsschimmer für die Verbraucher gibt es allerdings. Die Benzin- und Spritpreise steigen nicht mehr so schnell wie in der Vergangenheit. Gegenüber dem Vormonat sanken sie im August sogar.