Wiesbaden

Industrie bezieht weniger extrem schädliches Treibhausgas

Die deutsche Wirtschaft hat 2018 weniger des extrem klimaschädlichen Treibhausgases Schwefelhexafluorid bezogen. Von inländischen Gasehändlern erhielt sie 786 Tonnen des Stoffes, der stark zur Erderwärmung beiträgt. Dies ist laut Statistischem Bundesamt ein Rückgang von fast einem Drittel gegenüber 2016, als 1142 Tonnen gezählt wurden. Die Industrie setze inzwischen stärker auf andere, weniger klimaschädliche Stoffe, heißt es.

dpa