Archivierter Artikel vom 17.07.2011, 10:24 Uhr

Indonesischer Vulkan stößt riesige Aschewolke aus

Jakarta (dpa). Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat ein Vulkan eine Aschewolke bis in eine Höhe von 3,5 Kilometer geschleudert. Tausende Menschen suchten in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden Zuflucht. Ob der Vulkan auch in den nächsten Tagen aktiv bleibt, ist noch unklar. Im vergangenen Jahr starben mehr als 200 Menschen, als der Vulkan Merapi auf der indonesischen Insel Java ausbrach.