40.000
Aus unserem Archiv

In Tunesien Menschenansammlungen meiden

Tunesien ist bei Urlaubern wieder im Kommen. Doch die Sicherheitslage ist derzeit wieder etwas angespannt. Wegen Protesten gegen Steuererhöhungen sollten sich Touristen von Versammlungen fernhalten.

Tunesien
Die tunesische Küste ist wieder ein begehrtes Urlaubsziel. Das Auswärtige Amt rät Touristen jedoch, sich von Menschenansammlungen fernzuhalten.
Foto: Frank May/dpa

Tunis (dpa/tmn). Angesichts von Protesten und Demonstrationen in Tunesien sollten Urlauber derzeit Menschenansammlungen dort meiden. Dazu rät das Auswärtige Amt (AA) in seinem aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweis für das nordafrikanische Land.

In Tunesien kam es in den vergangenen Tagen zu Ausschreitungen. In mehreren Städten protestierten Menschen gegen Steuererhöhungen und Preissteigerungen. Gewalt könne nicht ausgeschlossen werden, so das AA. Reisende sollten Anweisungen der Sicherheitskräfte stets folgen.

Reise- und Sicherheitshinweise des AA für Tunesien

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 17°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 18°C
Sonntag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst
Regina Theunissen
0261/892534 oder 0170/6322020
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

 

 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!