In mehr Haushalten leben weniger Menschen

Bad Ems (dpa/lrs). In immer mehr Haushalten in Rheinland-Pfalz leben immer weniger Menschen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems am Dienstag mitteilte, stieg die Zahl der Privathaushalte 2008 trotz schrumpfender Bevölkerung im Zehnjahresvergleich um 5,3 Prozent auf rund 1,9 Millionen. Zugleich sank die Zahl der Rheinland-Pfälzer pro Wohnung. Lebten 1998 in einem Durchschnittshaushalt statistisch gesehen noch 2,3 Menschen, waren es 2008 nur noch 2,1. Zur wachsenden Zahl der Privathaushalte und der rückläufigen Haushaltsgröße in dieser Dekade trugen vor allem die Zuwächse bei den Ein- und Zweipersonenhaushalten bei. Das Land hat rund vier Millionen Einwohner.