In Bangkok wird noch geschossen

Bangkok (dpa). In Bangkok ist die Armee weiterhin in Alarmbereitschaft. Die Nacht verlief relativ ruhig, es galt eine Ausgangssperre. Über der Stadt lag am frühen Morgen noch Qualmgeruch. Die Regierungsgegner hatten gestern mindestens 35 Brände gelegt, nachdem das Militär sie aus dem Viertel vertrieben hatte, das sie seit Wochen besetzt gehalten hatten. Es gibt noch immer einzelne Schießereien. Beim Vormarsch der Armee kamen mindestens 16 Menschen ums Leben, 88 wurden verletzt.