Kairo

In Ägypten entbrennt der Kampf um die Geheimdienst-Akten

Drei Wochen nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak ist der Kampf um hochbrisante Akten der Staatssicherheit entbrannt. Mehrere hundert Demonstranten stürmten in der Nacht das Hauptquartier des Geheimdienstes in der Hafenstadt Alexandria. In der Hauptstadt Kairo versammelten sich aufgebrachte Menschen vor einer Geheimdienstzentrale im Bezirk Scheich Sajid. Vor dem Geheimdienstsitz in Alexandria lieferten sich die Demonstranten Straßenschlachten mit den Sicherheitskräften, die Tränengas und scharfe Munition einsetzten.