Archivierter Artikel vom 22.12.2009, 08:39 Uhr
Bonn

Immergrüne auch im Winter gießen

Immergrüne Pflanzen sollten auch im Winter an frostfreien Tagen gegossen werden. Gerade bei klirrender Kälte können die Pflanzen vertrocknen, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Denn sie verdunsten Wasser, das sie bei gefrorenem Boden nicht in ausreichendem Maße wieder aufnehmen können. Stehen die Pflanzen an windigen Stellen, wird der Effekt noch verstärkt. Besonders gefährlich sind Ostwinde, die typische Wintertrockenschäden verursachen.

Empfindliche Gehölze, besonders immergrüne und mediterrane Pflanzen, gehören bei strengem Frost durch Fichten- oder Tannenreisig, Strohmatten, Leinen oder Schutzvlies vor Kälte, Wind und direkter Mittagssonne geschützt. Auch Laub und Kompost eignen sich zum Abdecken.