Archivierter Artikel vom 07.05.2014, 12:20 Uhr
München

Immer mehr Wintersperren in den Alpen enden

Der Frühling setzt sich durch: Es öffnen immer mehr Alpenpässe in der Schweiz, Frankreich und Österreich. Das gilt unter anderem für den Oberalppass, der Großglockner Hochalpenstraße und Mont-Cenis.

Großglockner-Hochalpenstraße
Die Großglockner-Hochalpenstraße reicht bis zu 2500 Meter Höhe hinauf. Sie ist jetzt wieder befahrbar.
Foto: Christian Röwekamp – DPA

Immer mehr Wintersperren in den Alpen werden aufgehoben. Bereits geöffnet sind in der Schweiz der Oberalppass, Flüela, Splügen und Glaubenbüelen. In Österreich rollt der Verkehr auf dem Hahntennjoch, der Großglockner Hochalpenstraße und der Nockalmstraße, teilt der ADAC mit. In Frankreich sind die Schranken bei den Pässen Allos, Cayolle und Mont-Cenis hoch gegangen. Das Gleiche gilt für das Penserjoch in Südtirol. Am 10. Mai öffnet in Österreich zusätzlich die Maltatal-Hochalmstraße. Die meisten anderen Pässe öffnen Ende Mai.