Archivierter Artikel vom 11.05.2011, 19:07 Uhr

Im Wald gilt umsichtiges Verhalten

Wenn Hitze und Trockenheit zu hoher Brandgefahr führen, ist das Verantwortungsbewusstsein ganz besonders gefragt.

Für jeden Waldbesucher gelten Regeln. Wenn Hitze und Trockenheit zu hoher Brandgefahr führen, ist das Verantwortungsbewusstsein ganz besonders gefragt.

Verhaltensweisen, die die Gefahr bannen: Auf das Rauchen verzichten. Ohnehin gilt ein generelles Rauchverbot im Wald. Wer sich daran hält, vermeidet, dass eine achtlos weggeworfene Zigarette einen Brand verursachen kann.

M Feuermachen nur an ausgewiesenen Feuerstellen.

Nach dem Waldgesetz ist es grundsätzlich verboten, im Wald und in einem Abstand von weniger als 100 Metern zum Wald Feuer anzuzünden. Wer sich ausgewiesener Feuerstellen bedient, sollte das Feuer nicht unbeaufsichtigt lassen. Denn auch der Funkenflug kann einen Brand auslösen.

M Keine Glasflaschen im Wald liegen lassen. Glasscherben können durch Sonnenlichtbrechung wie eine Brennlupe trockenes Unterholz entzünden.