Im März Dämpfer für Konsumklima

Nürnberg (dpa). Wachsende Inflationsängste und die Unruhen in Nordafrika haben der Konsumlaune der deutschen Verbraucher im März einen leichten Dämpfer versetzt. Vorerst sei der Aufwärtstrend gestoppt, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg mit. Der Konsumklimaindex werde im April von 6,0 auf 5,9 Punkte sinken. Grund sei vor allem der wachsende Konjunkturpessimismus, hieß es von den Nürnberger Konsumforschern. Viele Haushalte rechneten zudem mit etwas geringeren Einkommen als in den Vormonaten.