Warschau

Illegale Zigarettenfabrik in Polen ausgehoben

Polnischen Ermittlern ist ein Schlag gegen den organisierten Zigarettenschmuggel nach Westeuropa gelungen. Bei Warschau sei eine illegale Zigarettenfabrik ausgehoben worden, teilte die Polizei auf ihrer Internetseite in Warschau mit. Bei einer Großrazzia wurden fünf Millionen Zigaretten sowie 50 Tonnen Tabak sichergestellt. Die Polizei nahm 32 Menschen fest. Die Steuerverluste des Staates wurden auf umgerechnet rund. 6,5 Millionen Euro) geschätzt. Die Produktionsstätte war offenbar mit modernster Technik ausgestattet.