IAEA: Fukushima-Gefahren geringer als Tschernobyl

Wien (dpa). Die Gefahren, die von der Atomruine Fukushima ausgehen, sind deutlich geringer als die Gefährdung nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl. Diese Einschätzung vertritt die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA. Zuvor hatte Japan die Gefahrenstufe von 5 auf die höchste Stufe 7 angehoben. Dies bedeutet, dass es Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt in einem weiten Umfeld gibt.