Archivierter Artikel vom 30.08.2011, 06:44 Uhr

IAAF spendet 250 000 Dollar für Tsumani-Opfer

Daegu (dpa). Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat für die Tsunami-Opfer in Japan 250 000 Dollar (172 212 Euro) gespendet, teilte die IAAF bei der WM im südkoreanischen Daegu mit.

Am 29. August, einen Tag zuvor, hatte der Japaner Koji Murofushi den Weltmeistertitel im Hammerwerfen gewonnen. Japan war am 11. März von einem Megaerdbeben und einer Tsunami-Katastrophe erschüttert worden.

Leichtathletik-WM auf IAAF-Homepage