Hurrikan «Earl» nähert sich US-Ostküste

Miami (dpa). Hurrikan «Earl» nähert sich der Ostküste der USA. Nachdem der Wirbelsturm in den letzten Tagen über die Inseln der nordöstlichen Karibik hinweggezogen ist, bewegt er sich nun auf den US-Bundesstaat North- Carolina zu. Die Behörden ordneten Evakuierungen an. Laut US-Hurrikanzentrum entwickelt er in seinem Zentrum Windgeschwindigkeiten von rund 220 Stundenkilometern. Meteorologen berechneten, dass «Earl» in der Nacht zu Freitag Küstengebiete in North Carolina, Virginia und Maryland streifen könnte.