40.000
Aus unserem Archiv

Hunde-Leckerli: Zwei Bedingungen müssen erfüllt sein

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Leckerli für Hunde sind kein Problem, wenn der Halter zwei Bedingungen erfüllt: Erstens muss er die Menge an Kalorien, die die Happen haben, von der täglichen Futtermenge abziehen, rät der Bundesverband Praktizierender Tierärzte.

Hund
Wer seinem Hund zwischendurch ein Leckerli gibt, sollte die Menge an Kalorien, die die Happen haben, von der täglichen Futtermenge abziehen. (Bild:

Zweitens dürfen die Leckerli nicht mehr als fünf bis zehn Prozent des täglichen Energiebedarfs des Hundes decken. Hält sich der Halter nicht an Ersteres, wird der Hund schnell zu dick. Und wenn er bei Letzterem schludert, ernährt er seinen Vierbeiner nicht ausgewogen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!