40.000

MünchenHundefell auf Grannenhaare untersuchen

dpa/tmn

Nach einem Spaziergang durchs Feld sollte das Hundefell auf Grannenhaare untersucht werden. Diese finden sich zum Beispiel an Gräsern oder den Ähren von Getreide. Die Grannen können beim Berühren brechen und sich wie spitze Widerhaken ins Fell bohren.

Die Haare bleiben mitunter auch in den Ballen hängen oder gelangen ins Auge und lösen dort Entzündungen aus. Darauf weist die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» hin. Um die Haare ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!