Archivierter Artikel vom 20.07.2011, 14:22 Uhr

Hunde langsam an Radkorb gewöhnen

Bremen (dpa/tmn). Hunde sollten nicht ohne Training im Fahrradkorb mitgenommen werden. Sonst bestehe die Gefahr, dass es zu Unfällen kommt, weil der Vierbeiner plötzlich aus dem Fahrradkorb herausspringt, warnt der Industrieverband Heimtierbedarf (IHV).

Hunde muss man langsam an einen Radkorb gewöhnen. Am besten sei es, den Fahrradkorb mit Hund zunächst zu Hause auf den Boden zu stellen, um den Vierbeiner langsam an das Körbchen zu gewöhnen. Das teilt der IHV mit. In einem zweiten Schritt sollte der Korb dann aufs Rad gesetzt und zum Beispiel durch den Garten geschoben werden. Danach könnten Hund und Herrchen zur ersten Radtour aufbrechen.