Archivierter Artikel vom 13.04.2015, 13:35 Uhr
Freisen

Hund weckt Herrchen bei Wohnhausbrand und stirbt – drei Verletzte

Ein Schäferhund hat zwei Menschen bei einem Wohnhausbrand im Saarland gewarnt und ihnen vermutlich das Leben gerettet. Das Tier habe wegen des Feuers in der Nacht auf Montag in Freisen (Kreis St. Wendel) angeschlagen und so die beiden Bewohner geweckt, teilte die Polizei in Saarbrücken mit.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Die Feuerwehr rettete die beiden über eine Leiter aus dem Dachgeschoss des Gebäudes. Der Hund überlebte nicht. Zuvor hatten die „Bild“-Zeitung und der Saarländische Rundfunk (SR) darüber berichtet. Auch ein Feuerwehrmann wurde demnach verletzt. Warum der Brand ausbrach und welchen Sachschaden er verursachte, war zunächst noch unklar.