40.000
  • Startseite
  • » H&S-Rallye-Team hat wieder die Meisterschaft im Blick
  • Aus unserem Archiv

    H&S-Rallye-Team hat wieder die Meisterschaft im Blick

    Kein Teaser vorhanden

    Oliver Schumacher, Teamchef und Co-Pilot im Fluterscher H&S-Team, geht zuversichtlich in die neue Rallye-Saison. 
Foto: byJogi
    Oliver Schumacher, Teamchef und Co-Pilot im Fluterscher H&S-Team, geht zuversichtlich in die neue Rallye-Saison.
    Foto: byJogi

    Sieg in neuer Wertung geplant

    Außerdem will das Duo um den Titel in der neu geschaffenen Meisterschaftswertung für zweiradangetriebene Fahrzeuge ein Wort mitreden - gegen die leistungsstärkere Konkurrenz der Klasse R3 und die Porsche aus der GT-Kategorie kein leichtes Unterfangen. Eine Position unter den Top fünf der Gesamtmeisterschaft wäre für die H&S-Mannschaft angesichts der starken Konkurrenz aus dem Allradlager schon ein Erfolg. "Unser Augenmerk liegt aber auf unserer Klasse - hier wollen wir gewinnen. Dann folgen die anderen Ergebnisse von selbst", ist sich Schumacher sicher.

    Mit einem neuen Ramseger-Citroën C2R2 Max reist das erfolgsgewohnte Team zum ersten von sechs DRM-Läufen nach Schleswig-Holstein und trifft dort nicht nur auf starke deutsche Konkurrenz, sondern auch auf die dänische Rallyeelite, die ebenfalls einen Meisterschaftslauf austrägt. In den neuen H&S-Flitzer, der in den vergangenen Tagen in der Werkstatt des Teams in Fluterschen den letzten Feinschliff erhielt, hat Team- und Technikchef Schumacher all seine Erfahrungen einfließen lassen. Das neue Fahrzeug verfügt über eine noch ausgefeiltere Technik mit sequenziellem 6-Gang-Getriebe und einen rund 190 PS starken Motor, der dem neusten Entwicklungsstand entspricht.

    Neues Gefährt zum WM-Lauf

    Trotz modernstem Einsatzgerät plant Teamchef Schumacher bereits für die Zukunft. Zum Saisonhöhepunkt, dem Deutschen Rallye-WM-Lauf im August, möchte die Fluterscher Mannschaft ihr neues Renngerät auf Basis der Modellreihe DS3 R3 des französischen Herstellers präsentieren. Danach beginnt für die erfahrenen Rallye-Asse die ausgiebige Test- und Vorbereitungsphase für die Saison 2012, in der dann der Umstieg auf das neue Wettbewerbs-Auto erfolgen soll.

    Beim Saisonauftakt in Norddeutschland stehen für die Rallye-Cracks 12 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 150 Kilometern auf dem Programm, die es am Freitagabend und am Samstag zu bewältigen gilt. Die anspruchsvollen, schnellen Strecken mit vielen Kuppen und Richtungswechseln verlangen von Mensch und Technik alles. jogi

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!