Frankfurt/Main

Hopp wehrt sich erneut gegen Kritik

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat im Streit mit Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nachgelegt. Es sei für ihn nicht nachvollziehbar, dass manche Vereine glaubten, über andere richten zu dürfen, sagte Hopp im Interview mit «Sponsors». Dabei hätte Watzke im eigenen Verein nicht mal das Tagesgeschäft im Griff. Watzke hatte im Vorfeld des Gastspiels von Borussia Dortmund beim Liga-Konkurrenten Hopps Engagement bei Hoffenheim angeprangert.